Verlängerte Mittelstufe: Christoph-Jakob-Treu-Gymnasium Lauf ist dabei!

München/Lauf - Das Christoph-Jakob-Treu-Gymnasium Lauf ist ausgewählt, am zweijährigen Modellprojekt „Mittelstufe Plus“ des Freistaats Bayern mitzuwirken. Dies berichtet Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel live aus der Berichterstattung des Kultusministers Ludwig Spaenle im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags. Aus Mittelfranken sind sechs Gymnasien beteiligt, bayernweit werden zwei Drittel aller Bewerbungen aufgenommen.

Die Mittelstufe Plus bietet Schülern mit pädagogischem Bedarf ein Jahr mehr Lernzeit. Sie erfahren eine deutliche Entlastung an Wochenstunden sowie in der Zahl der Fächer und bekommen eine zusätzliche Förderung in den Kernfächern. Landtagsabgeordneter Norbert Dünkel, Mitglied im Bildungsausschuss, freut sich, dass auch ein Gymnasium aus dem Landkreis Nürnberger Land mit am Pilotprojekt beteiligt ist: „Der Freistaat fördert junge Gymnasiasten in der Mittelstufe Plus zusätzlich im Umfang von 17 Wochenstunden im Vergleich zu ihren Mitschülern im Regelzug. Die Schüler können mit ihren Lehrkräften in dieser Zeit den Stoff noch intensiver erarbeiten. Verpflichtender Nachmittagsunterricht ist nur in der 10. Jahrgangsstufe vorgesehen“.

Nach dem gescheiterten Volksbegehren zum G9 hat das Kultusministerium auf Beschluss des Bayerischen Landtags das Modell einer verlängerten Mittelstufe erarbeitet. Insgesamt haben sich 71 Gymnasien in Bayern beworben, 47 Schulen werden für den 2-jährigen Pilotversuch zugelassen.

In Mittelfranken sind neben dem Christoph-Jakob-Treu-Gymnasium Lauf, das Neue Gymnasium und das Pirckheimer-Gymnasium in Nürnberg das Hardenberg-Gymnasium in Fürth und die Gymnasien in Höchstadt an der Aisch und Bad Windsheim mit dabei.

  • Print this article!
  • E-mail this story to a friend!
  • TwitThis
  • Facebook

kommentieren Sie diesen Artikel